LEADERSHIP TEIL 3

STRATEGIE, VERÄNDERUNGEN UND IN DER KRISE LOSLASSEN KÖNNEN

Gerade in unserer Zeit des ständigen Wandels ist eine wichtige Führungskompetenz, sich flexibel neuen Zielen zu zuwenden. Lernen Sie deshalb vom legendären Ernest Shackleton, schnell auf neue Situationen einzugehen.

Lernen Sie vom Vorbild und meistern Sie Krisen

Eine Krise bringt viele Pläne gründlich durcheinander. In solchen Situationen eine Abteilung oder ein Unternehmen zu leiten, bedeutet viel Verantwortung zu übernehmen. Dafür benötigen Sie Autorität und positives Denken. Gerade in schwierigen Zeiten brauchen Ihre Mitarbeiter Sie als Kapitän. Dies ist ein wesentlicher Faktor für ein gutes Klima in dem motivierte Mitarbeiter die Ärmel hochkrempeln und anpacken.
Veränderungen werden häufig von Ängsten begleitet, die zu Misstrauen und Widerstand führen können. Diese können Misstrauen und Widerstand provozieren. Die Anzeichen für solche Hürden zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten, ist Ihre Führungsaufgabe – genau wie 100 Jahre zuvor Shackleton.

Mitarbeitermotivation in Krisen

Strategien für Change- und Krisenmanagement

  • Leuchtturm Führungskraft: So geben Sie Orientierung in schwierigen Zeiten
    • Mutig und entschlossen handeln
    • Klare Vorgaben machen
    • Vertrauen entwickeln, erhalten und erwidern
    • Konsequent gegen Stimmungsmacher vorgehen
  • Kommunikation in der Krise
    • Mehr Zuhören und weniger Reden – entscheidend für erfolgreiche Krisenkommunikation
    • Klare Vorgaben machen
    • Vertrauen entwickeln, erhalten und erwidern
    • Negative Stimmung bereits Ansatz erkennen und sofort wirksam eingreifen
    • Ziele klar formulieren und Mut machen
  • Krisenmanagement
    • Krisenpläne aufstellen und dennoch flexibel bleiben
    • Reduktion auf das Wesentliche
    • Humor als starke Waffe gegen schlechte Stimmung
    • Rat einholen, doch Entscheidungen eigenverantwortlich treffen

Wenn ein Ziel nicht mehr erreicht werden kann, zeigt sich wahre Führungsqualität

Die Expedition hatte das Ziel - das antarktische Festland - schon vor Augen, als das Schiff im Eis einge- schlossen und trotz aller Befreiungs- versuche zerquetscht wurde. Auf riesigen Eisschollen driftete die Mannschaft immer weiter weg – das Ziel war unerreichbar geworden.

Shackleton bewahrte die Nerven und offenbarte seine Kompetenz, die Mannschaft auf die neuen Bedingungen einzustellen.

Zu keinem anderen Zeitpunkt war die Gefahr einer Meuterei größer - sie hätte das todsichere Ende bedeutet. Viele andere Expeditionen in ähnlichen Krisen scheiterten katastrophal. Shackleton behielt die Zügel fest in der Hand. Er deklarierte entschlossen ein neues Ziel: die gesunde Rückkehr aller Expeditionsmitglieder nach Hause.
Sein Wille, seine Entschlossenheit und Klarheit in der Kommunikation waren auch jetzt Erfolgsfaktoren. Für seine Risikobereitschaft über-nahm er die vollständige Verantwortung und behielt sowohl den Überblick für das große Ganze als auch für Details.

So wurde Shackleton‘s erfolgreicher und menschlicher Führungsstil in Krisen legendär!

 

Ihr Expertenteam

NETZWERK
EXPERTEN
ENERGIE
BUSINESS

Wir finden gemeinsam für Sie die Optimallösung
Langjährige Erfahrung in vielen Bereichen
Garantiert 100% Einsatz
Für Ihren Erfolg